Der Ausbruch der Covid-19-Pandemie hat keinen wesentlichen Einfluss auf die Arbeit der Mypharmworld. Je nach dem Bundesland kann es jedoch zu Versandverzögerungen kommen.
Morphine
Morphine

* For illustration purpose only

Morphine

Not in stock

Kategorie: Schmerzmittel
Handelsname: Morphine
Hauptbestandteil: Morphinhydrochlorid
Anwendung: Schmerzmittel
Verfügbare Dosierung: 10 mg
Lieferinformationen
Kein Versand in die USA
no_delivery_usa

Dieses Produkt wird derzeit von 11 Besuchern angesehen.

Möchten Sie benachrichtigt werden, sobald der Artikel verfügbar ist?
Geben Sie Ihre E-Mail in das Feld unten ein.
Beschreibung
Morphin oder Morphium ist ein Hauptalkaloid des Opiums und zählt damit zu den Opiaten. Es gehört zu der Gruppe der stark wirkenden Opioide der Stufe III im WHO-Stufenschema (Klassifizierung der Schmerztherapie) und ist als Schmerzmittel bei starken und stärksten Schmerzen zugelassen. Morphin ist das erste in Reinform isolierte Alkaloid. Es ist ein Rauschgift und unterliegt betäubungsmittelrechtlichen Vorschriften gemäß dem Einheitsabkommen über die Betäubungsmittel.

Therapeutische Verwendung:

Schmerztherapie

Morphin wird zur Behandlung von starken und stärksten akuten und chronischen Schmerzen verwendet und ist bei Angaben zur Wirksamkeit bei Schmerzen Referenzsubstanz mit einer analgetischen Äquivalenz der Einzeldosis vom Wert.

Symptomatische Therapie von Atemnot, Husten und Angst

Da Morphin auch dämpfend auf das Atemzentrum wirkt, wird es insbesondere in der Palliativmedizin zur symptomatischen Behandlung der Luftnot verwendet.

Substitutionsbehandlung

Ferner wird Morphin in der Substitutionsbehandlung (Erhaltungstherapie) von Erwachsenen mit Opioidabhängigkeit verwendet. Die Verabreichung erfolgt im Rahmen medizinischer und umfassender psychosozialer Maßnahmen mit einem oral wirksamen Präparat, das den Wirkstoff verzögert abgibt, so dass eine lang anhaltende Wirkung (Retardwirkung) resultiert.

Nebenwirkungen

Wie bei allen stark wirkenden Opioid-Analgetika können Obstipation (Verstopfung), Übelkeit und Erbrechen auftreten. Ebenso kann es zu Benommenheit, Stimmungsveränderungen sowie zu Veränderungen des Hormonsystems und des autonomen Nervensystems kommen. Bei Überdosierung kann es zu Miosis, Hypoventilation und niedrigem Blutdruck kommen.

Überdosierung

Die Hauptgefahr bei der Überdosierung mit Morphin und anderen Opioiden ist die Dämpfung des Atemzentrums (Atemdepression), die zur Bewusstlosigkeit und schließlich zu einem Atemstillstand führen kann.
Josette-Davignon

Medically reviewed by Dr. Josette Davignon

Last updated: 13.05.2022

  • Versandkostenfrei ab €200 bestellwert
  • Diskrete verpackung. Sicher und anonym
  • 100% geld-zurück-garantie
  • Kein rezept notwendig
Verfassen Sie Ihren Erfahrungsbericht
Estimation: