Ask Me?
  • Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 200€
  • Diskrete Verpackung. Absolut sicher und vertraulich
  • 100% Geld-zurück-Garantie
  • Kein Rezept erforderlich
Erythromycin

Erythromycin

€47.00

in stock

Handelsname: Erythromycin
Wirkstoff: Erythromycin
Anwendungsgebiet: Dient zur Behandlung vieler verschiedener Arten von Infektionen, die durch Bakterien verursacht werden
Verfügbare Dosierungen: 250mg und 500mg
Kategorie: Antibiotika
Lieferinformationen
DOSIERUNG DIE PILLEN DER PREIS IM KORB
250.0 mg 30 pills €47.00
250.0 mg 60 pills €57.00
250.0 mg 90 pills €75.00
250.0 mg 120 pills €92.00
250.0 mg 180 pills €128.00
250.0 mg 270 pills €235.00
250.0 mg 360 pills €349.00
500.0 mg 30 pills €58.00
500.0 mg 60 pills €77.00
500.0 mg 90 pills €104.00
500.0 mg 120 pills €132.00
500.0 mg 180 pills €178.00
500.0 mg 270 pills €320.00
500.0 mg 360 pills €462.00
Beschreibung
Erythromycin gehört zu einer Medikamentengruppe namens Makrolidantibiotika. Erythromycin wird zur Behandlung vieler bakteriell verursachter Infektionen verwendet. Außerdem wird es dazu verwendet, um bakterielle Endokarditis und Anfälle von rheumatischem Fieber zu behandeln. 
Nehmen Sie Erythromycin genau so ein, wie es Ihnen vom Arzt verschrieben wurde. Nehmen Sie jede Dosierung mit einem Glas Wasser (8 Unzen) ein. Erythromycin kann sowohl auf leeren Magen, als auch mit Milch oder Lebensmitteln eingenommen werden. Vermeiden Sie es, das Präparat zu zerschneiden, zu zerkauen oder aufzubrechen, sowohl die magensaftresistenten, als auch Pillen mit einer verzögerten Wirkstofffreisetzung. Schlucken Sie die Tablette als ein Ganzes herunter. 
Nehmen Sie das Medikament nicht ein, wenn Sie allergisch auf Erythromycin sind, oder falls Sie Cisaprid (Propulsid) oder Pimozid (Orap) einnehmen. Wenn Sie an Lebererkrankungen oder Myasthenia gravis leiden, könnte bei Ihnen eine Anpassung der Dosis, beziehungsweise spezielle Tests erforderlich sein, um Erythromycin gefahrenlos einnehmen zu können. Es ist nicht zu erwarten, dass dieses Medikament einem ungeborenen Kind schädigt. Informieren Sie Ihren Arzt darüber, ob Sie schwanger sind, beziehungsweise eine Schwangerschaft planen, während Sie von diesem Medikament behandelt werden. Erythromycin kann in die Muttermilch gelangen und könnte einem gestillten Kind. Nehmen Sie dieses Medikament nicht ein, ohne vorher Ihren Arzt darüber zu informieren, dass Sie sich zur Zeit in der Stillzeit befinden.
Suchen Sie unverzüglich medizinische Hilfe auf, falls Sie eines der allergischen Reaktionen auf Erythromycin verspüren:
Nesselsucht; Atembeschwerden; Schwellungen des Gesichts, der Lippen, der Zunge oder der Kehle.
Rufen Sie Ihren Arzt unverzüglich, wenn Sie folgende ernsthafte Nebenwirkungen verspüren:
Brustschmerzen, unregelmäßige Herzfrequenz, Benommenheit oder Ohnmacht;
Übelkeit, Magenschmerzen, niedriges Fieber, Appetitsverlust, dunkler Urin, lehmfarbener Stuhl, Gelbsucht (Vergelbung der Augen oder der Haut); wässriger oder blutiger Durchfall.
Zu weniger ernsthaften Nebenwirkungen von Erythromycin können unter anderem folgende zählen:
leichte Übelkeit, Erbrechen, Durchfall oder Magenschmerzen;
Schwindel, Kopfschmerzen, Müdigkeitsgefühle;
vaginaler Juckreiz oder Auslauf; oder leichtes Jucken, beziehungsweise Hautausschläge.
Wenn sie eine Dosis verpasst haben, nehmen Sie sie so schnell wie möglich ein. Wenn Sie bemerken, dass die Zeit der nächsten Dosis fast gekommen ist, dann setzen sie eine Dosis aus. Versuchen Sie nicht, eine verpasste Dosis durch eine zusätzliche zu kompensieren.
Wenn Sie der Meinung sind, das Präparat überdosiert zu haben, rufen Sie bitte schnellstmöglich einen Notarzt. Zu den Symptomen einer Überdosierung gehören üblich Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Magenschmerzen oder Hörverlust.
Lagern Sie dieses Medikament bei Raumtemperaturen trocken und vor Hitze geschützt.