Ask Me?
× The Covid-19 outbreak has no major impact on Helpinghand-pharmacy's activities. However, depending on the region, there may be slight shipping delays.
  • Kostenloser Versand ab einem Bestellwert von 200€
  • Diskrete Verpackung. Absolut sicher und vertraulich
  • 100% Geld-zurück-Garantie
  • Kein Rezept erforderlich
Avapro (Irbesartan)

* For illustration purpose only

Avapro (Irbesartan)

Not in stock

Handelsname: Avapro 
Wirkstoff: Irbesartan
Anwendungsgebiet: Zur Behandlung von Bluthochdruck und Nierenproblemen (diabetische Nephropathie), die durch Diabetes verursacht werden.
Verfügbare Dosierungen: 150mg
Kategorie: Diabetes
Lieferinformationen
Kein Versand in die USA
no_delivery_usa
Beschreibung
Avapro ist ein blutdrucksenkendes Arzneimittel, Antagonist von Angiotensin II-Rezeptoren. Es blockiert gezielt und irreversibel die Rezeptoren von Angiotensin, was zur Hemmung der biologischen Wirkungen von Angiotensin II führt. Angiotensin-II-Effekte beinhalten Vasokonstriktion und anregenden Einfluss auf die Ausscheidung von Aldosteron und Aktivierung des sympathischen Nervensystems. Als Folge der Behandlung mit Avapro sinkt der arterielle Blutdruck, und das Herz muss nicht so hart arbeiten, um Blut zu pumpen. Das Medikament hat keinen Einfluss auf die Konzentration von Cholesterin, Triglyceriden, Glukose und Harnsäure im Blutplasma und auf die Ausscheidung von Harnsäure mit Urin.
Die Anfangsdosis beträgt 150 mg und kann bei Notwendigkeit bis zu 300 mg erhöht werden. In einigen Fällen, z.B. bei einer chloridarmen Ernährung, Behandlung mit bestimmten Diuretika usw. darf die Initialdosis nicht kleiner sein. Avapro wird einmal täglich, vorzugsweise zur gleichen Zeit eingenommen.
Kontraindikationen
Schwangerschaft, Kindheit, Überempfindlichkeit gegenüber Avapro.
Die häufigsten Nebenwirkungen von Avapro sind Durchfall, Bauchschmerzen oder Sodbrennen. Falls Sie eine allergische Reaktion auf das Medikament bekommen (Fieber, Atembeschwerden, Nesselsucht), wenden Sie sich an Ihren Arzt. Avapro kann eine Erkrankung hervorrufen, die die Aufschlüsselung der Skelettmuskulatur und dann Nierenversagen verursacht. Wenden Sie sich an Ihren Arzt, wenn Sie Muskelschmerzen, Empfindlichkeit oder Schwäche bekommen, vor allem dann, wenn Sie dabei Erbrechen und dunkel gefärbten Urin sowie Schwierigkeiten beim Wasserlassen haben.
Nehmen Sie niemals die doppelte Dosis dieses Medikaments. Wenn es bereits Zeit für die nächste Dosis ist, überspringen Sie die einfach vergessene Dosis und nehmen Sie die Medizin weiterhin nach Ihrem Zeitplan.
Im Falle einer Überdosierung benötigen Sie sofortige ärztliche Hilfe. Die Symptome sind: schneller oder langsamer Herzschlag und Schwindel.
Die Tabletten sollten bei der Raumtemperatur 15-30 C (59-86 F) gelagert werden.
Josette-Davignon

Medically reviewed by

Dr. Josette Davignon

Last updated: 2.06.2020